Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

U-Bahn


04 March 2018 | By Yang Rong | SISU

 

Zeit: 22. 4.2017

Ort: U-Bahn Linie 9

Es war ein ganz normaler Samstag. Wie jeden Samstag im Semester: Ich muss ganz früh aufstehen, mich anziehen, mich schnell waschen und hastig aus der Tür gehen, um in der 38,5 km entfernten Fudan Universität Lehrveranstaltungen im Nebenfach zu besuchen. Die Linie 9 ist mir schon gar keine fremde Sache mehr. Ich weiß, um wie viel Uhr ich einsteigen muss, wenn ich einen Sitzplatz bekommen will. Aber zu dumm, dass ich heute ein bisschen zu spät aus dem Wohnheim gegangen bin. Die U-Bahn war schon voll besetzt, deshalb blieb ich einfach an einer Haltestange stehen.

Vor mir saß eine Frau mittleren Alters, die mich lächelnd anschaute, als ich aufsah. Dabei schien sie etwas über mich zu der anderen neben ihr sitzenden Frau zu sagen. Ich wusste nicht, ob es um die Ähnlichkeit zwischen mir und ihrer Tochter ging oder sie fand es möglicherweise interessant, dass ich genau in der Mitte zwischen meinen Augen über meiner Stirn ein Muttermal habe. Ich wollte sie lieber nicht fragen, stattdessen erwiderte ich nur ihr Lächeln. Es genügte schon, meinte ich.

Seither bin ich voll überzeugt von der Magie des Lächelns, weil sie sich dann freundlich darum bemühte, zu rücken, um Platz für mich zu schaffen. Ihre Stimme war auch voller Vertraulichkeit: „Komm, Mädchen, du bist schmal, du passt hierhin.“ Ich war sehr gerührt, wie man sich vorstellen kann, konnte aber auch nur meine Dankbarkeit äußern. Ich nahm dann neben ihr Platz, führte aber weiter keinen Dialog mit ihr.

Vom frühen Aufstehen war ich noch so schläfrig, dass ich nach kaum drei Minuten schon eingeschlafen war. Zwischendurch habe ich mehrmals benommen meine Augen geöffnet, und immer fand ich meinen Kopf an ihre Schulter gelehnt. Ich hob meinen Kopf von ihrer Schulter, wenig später senkte er sich aber wieder in diese bequeme Position. Kein einziges Mal aber hat diese nette Frau mich dazwischen aufgeweckt. So war es, bis ich umsteigen musste. Ich bedankte mich und verabschiedete mich möglichst freundlich von ihr, als ich aus der Linie 9 ausstieg. Mehr konnte ich auch nicht tun.

Schön----dieser Morgen, diese Begegnung, auch wenn ich schon Linie 9 verlassen habe, bin ich doch erfüllt von dieser angenehmen Stimmung. Aber sonst war alles auch ganz normal, wie jeden Samstag. Die Linie 9 unterscheidet sich auch nicht von den anderen Linien. Auch dieser netten Frau, werde ich wahrscheinlich niemals wieder begegnen. Ich weiß nichts von ihr: Wie ihr Familienname ist, wohin sie fuhr (dies sollte ich auch nicht fragen), nicht einmal an ihr Gesicht kann ich mich später erinnern. Aber so ist die U-Bahn und U-Bahnfahrt. Morgen begegne ich vielleicht einer anderen freundlichen, oder ich selbst werde vielleicht zu einer von jemandem in seinem (oder ihrem) Tagebuch beschriebenen Fremden.

(Verfasserin: Germanistikstudentin des 3. Jahrgangs; Korrektur: David Wagner)

 

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen