Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

Die erste letzte U-Bahn


05 March 2018 | By Zhang Xinyuan | SISU

Unter allen U-Bahnhaltestellen in Shanghai gefällt mir die Yishan-Station am allerwenigsten. Als ich zum ersten Mal hierher gekommen bin, hatte ich den verwischten Eindruck, dass sie noch nicht fertig gebaut wurde. Den Bahnsteig meine ich nicht, vor allem scheint er perlweiß, fleckenlos, unnahbar, gerade wie ein Krankensaal. Unpassend ist der Übergang zwischen zwei Krankensälen. Davon kann ich nicht sagen, dass er perfekt wäre – tatsächlich ist er meilenweit davon entfernt. Wenn einer umsteigen will, muss er unter dem beschmutzt azurblauen Sonnensegel aus Kunststoff hindurchgehen. Weil das Segel halboffen ist, können die Passanten den Verkehrslärm hören. Um von der Linie 9 in die Linie 3 oder 4 umzusteigen, muss ich den perfekten Bahnsteig wie Bahnhof King’s Cross am Ende des Harry Potter und die Heiligtümer des Todes verlassen und in den armseligen Übergang eintreten. Das gefällt mir am allerwenigsten.

Der zweite Grund liegt dagegen auf der Hand: Auf dem Weg zwischen Plattformen hat man das Gefühl, dass der Übergang endlos ist. Dem Abstieg folgt der Aufstieg, Steintreppe nach Rolltreppe. Normalerweise braucht man eine Minute umzusteigen, die Yishan-Station erfordert fünf. Man geht ganz locker durch den Gang, dann beschleunigt man seine Schritte, dann läuft man rasch. Zu langer Weg, zu viele müde Gesichter. An der Wand schaut man Plakatwände mit Xiaomi-Werbung an, noch eine, wieder eine, schließlich erinnert man sich daran: Vor kurzem gehörten die Werbeplätze noch dem iPhone 8.

Aus einem dritten, rein persönlichen Grund, halte ich die Station für einen Schandfleck des Shanghaier U-Bahnsystems. Ganz egoistisch hasse ich den Übergang, weil seine Länge ein Hindernis auf meiner Heimreise aus der Stadt zur Uni ist, besonders wenn die Zeit knapp ist. Weil ich ein Fan bin, gehe ich häufig zu Rockkonzerten. Nach der Aufführung ist es immer tief in der Nacht, die letzte U-Bahn ist mein einziger Ausweg, eine Taxifahrt wäre Luxus. Bei der Show beginne ich schon auszurechnen, wann ich losgehen muss. Und muss die Zugaben drangeben. Unterwegs bricht mir der Umstiegsübergang das Herz, wenn ich noch an die schönen Melodien denke. Gleichzeitig das anstrengende Laufen und der Streß. Das Licht und der Schatten sind vorbei, der Traum ist vorbei, alles ist weit zurückgelassen.

Wieder mal lief ich gegen die Zeit. Mein elektronischer Fahrplan zeigte mir, dass die letzte U-Bahn in zwei Minuten fuhr. Aus der Linie 4 stürzend rannte ich mir die Seele aus dem Leib. Zuerst machte ich einen 50-Meter-Spurt, bald war ich total erschöpft. Meine Stöckelschuhe fühlte ich gerade wie ein paar Dengelhämmer. Nach Luft schnappte ich wie ein Ertrinkender. Mitten im Gang sah ich eine Lache Kotze, ich fand sie zum Brechen. An einer Studentin lief ich vorbei, und plötzlich lief das eben noch lockere Mädchen mir mit aller Kraft hinterher. Ich hatte keine Muße, um auf die Uhr zu schauen, aber ich wusste, dass die U-Bahn jeden Moment abfahren konnte. An einem Mann mit einem schweren Koffer lief ich vorbei, er sah voller Sorge aus, wie ich durch den Gang raste, nun beschleunigte auch er seine Schritte. Mit Gepolter wurde der Koffer geschleppt. Ich hätte das Gefühl, dass wir drei irgendwie verbunden wurden und uns Glück brachten.

Auf dem Bahnsteig der Linie 9 konzentrierte ich mich auf einen Bildschirm: 15 Minuten dauerte es bis zur nächsten U-Bahn. Endlich hätte ich Zeit, am Handy den elektronischen Fahrplan durchzulesen. Ein Irrtum! Ein Fehler im Fahrplan, es war genug Zeit. Die nächste U-Bahn war keine echte letzte U-Bahn. Ich rückte näher an dem U-Bahneingang und fühlte, dass Blicke auf mich fielen. Die Blicke einer Studentin und eines Mannes mit Koffer.

 (Verfasserin: Germanistikstudentin des 3. Jahrgangs; Korrektur: David Wagner)

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen