Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

Fahren mit dem Bus


03 October 2018 | By Zhang Renqun | SISU

Eines Tages, nachdem ich eine Stunde die chinesische Ausgabe des Buches „Kleine Weltgeschichte der Philosophie“ gelesen hatte, war ich vom Lesen und Denken erschöpft. Um mich zu entspannen, entschied ich mich, mit dem Bus irgendwohin zu fahren.

Mir ist der Bus lieber als jedes andere Verkehrsmittel. Der Bus ist zwar nicht so schnell wie das Auto oder die Bahn, aber günstig und ziemlich sicher. Ich sehe es sogar als eine Attraktion, die viel lustiger ist als Disneyland, denn im Bus kann ich ein buntes und lebendiges Bild von der Stadt genießen.

An diesem Tag fuhr ich zum ersten Mal ziellos mit dem Bus. Ich stieg zweimal um und saß dann in der Buslinie 455. An der Endstation stieg ich aus und befand mich in der Nähe vom Konzertsaal Shanghai. Unterwegs ruhte ich mich gut aus und dachte über einige philosophische Probleme nach. Die Fahrt hat mir so gut gefallen, dass ich danach alle zwei Tage eine Fahrt unternommen habe.

Allmählich habe ich einige Regeln für mich aufgestellt. Erstens fahre ich nur mit den Bussen, die keine differenzierten Preisstufen haben. Da kann ich mit zwei Yuan die ganze Strecke fahren. Zweitens setze ich mich immer auf den Sitzplatz hinten am Seitenfenster, von dem aus ich das schöne Straßenbild bewundern kann, während ich durch die Frontscheibe eigentlich nur den Verkehr sehe. Drittens versuche ich, mit dem Bus so weit wie möglich zu fahren. Aber wenn es z. B. an der Endstation nur eine Buslinie gibt, steige ich lieber früher aus.

Unter den Buslinien, die ich bisher genommen habe, hat mir am besten die Buslinie 987, die durch Pudong fährt, gefallen.

Die Buslinie 987 fährt von der Gemeinde Gaohang (高行镇) nach Süden. Wenn sie das Zentrum von Gaohang verlässt, ist fast kein Laden mehr zu sehen. Auf beiden Seiten des Straßenrandes gibt es viele Grünanlagen, hinter denen sich viele bekannte Unternehmen befinden, wie beispielsweise Sharp K. K., ABB Shanghai Transformator Co., Ltd. und Nestlé S. A.. Das ist nämlich der Gewerbepark Jinqiao (金桥工业园区). Dann kommt der Bus in die internationale Gemeinde Biyun (碧云国际社区). Diese Gemeinde wird auch als kleine UNO bezeichnet, weil viele Ausländer dort leben. Was mir besonders auffällt, sind die braunen Zäune am Straßenrand. Ich glaube, dass es dort mehr Zäune als Wände gibt. Außerdem spüre ich eine wohnliche Atmosphäre, nach der ich mich sehne.

Wenn der Bus auf die Jinxiu Straße (锦绣路) kommt, weiß ich, dass ich in einem anderen Wohnviertel ankomme, nämlich dem Wohnviertel Huamu (花木街道). Die Straßen dort sind nach Blumen benannt, wie Flieder, Seidenbaum und Winter-Jasmin. Im Bus kann ich auch viele öffentliche Einrichtungen sehen, z. B. den Regierungssitz von Pudong und das Orientalische Kunstzentrum Shanghai. Bevor der Bus an der Endstation im Straßenviertel Lujiazui (陆家嘴街道) ankommt, werfe ich noch einen Blick auf das Wahrzeichen der Century Avenue. Das ist nämlich die Skulptur „Licht des Ostens“ (东方之光) an der Kreuzung. Im Bus kann ich sie ziemlich nah betrachten.

Eigentlich hat jede Buslinie etwas Besonderes zu bieten. Das ist der Beweggrund, warum ich so eine Leidenschaft für Busfahrten entwickelt habe. Und ich kann noch einige Buslinien empfehlen: 636, 116B, 791 und 609. Sie haben immer nette Überraschungen für jeden Fahrgast.

(Verfasserin: Germanistikstudentin des 3. Jahrgangs; Korrektur: C. H. Y. & C. A.)

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen