Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

Abend der Rapmusik mit Cro


20 January 2019 | By Chen Zhuyuan | SISU

Unter Rap versteht man einen schnellen und rhythmischen Sprechgesang. Die aus Amerika stammende Rap-Musik wird in letzter Zeit wegen der Sendung „Rap of China“ in China immer populärer. Wie sieht es denn in Deutschland aus?

Cro, ein berühmter deutscher Rap-Sänger, dessen Lieder mir seit der Schulzeit gefallen, war im November auf Tournee. Eine Station war Nürnberg, das nicht so weit von Bayreuth entfernt ist. Außerdem fiel mein Geburtstag auf diesen Tag. Deshalb beschloss ich, meinen Geburtstag in Nürnberg mit Cro zu verbringen.

Ich kam drei Stunden vor dem Showbeginn am Stadion an. Da warteten schon etwa hundert Fans draußen. Während ich voller Erwartung wartete, war ich auch nervös – Cros Raps sind manchmal zu schnell, sodass ich ihm nicht folgen kann. Zwei Frauen, die vor mir standen, trösteten mich. Sie kommen aus Tschechien und sprechen gar kein Deutsch. Allerdings sind sie in Cro „verliebt“ und fuhren elf Stunden mit der Bahn, nur für ihn. „No worries. Just enjoy the music!“ Ihre Worte waren ein Placebo für mich.

Endlich konnte ich mit meinem Stehplatz-Ticket reingehen. Im Rap-Konzert braucht man nämlich gar keinen Sitzplatz. Alle Mäntel und Taschen in die Garderobe, fürs Tanzen reichten schon T-shirts und Unterhemden, denn es würde warm genug. Vor der Bühne wurde es schnell voll. Zum Glück besetzte ich einen guten Stehplatz in der vorderen Reihe.

Ich sah mich um: Die meisten Anwesenden waren junge Leute, mehr Männer als Frauen. Um 19.00 Uhr begann das Konzert, und der Sänger lief auf die Bühne. Leider nicht Cro. Zu Beginn wurde Warm-up Musik von jungen Rappern aus Deutschland aufgeführt. Ihre Namen sind noch nicht so bekannt. Aber wer weiß? Vielleicht wird eines Tages eine(r) von ihnen der nächste Superstar werden? 

Kurz vor 20.00 Uhr waren alle Lichte aus. Alle schauten auf den Countdown auf dem Bildschirm. „Drei, zwei, eins!“ Cro trat endlich auf, was laute Schreien auslöste.

Er trug wie immer eine Pandamaske. In einem Interview erklärte er, warum er diese Maske hatte. Er wollte nämlich im Alltagsleben nicht erkannt werden. Aber nun gehörte ihm die Bühne. Er sang seine bekannten Stücke aus den ersten zwei Alben „Raop“ und „Melodie“. Auch neue Hits aus dem am 08.09.2017 erschienenen Album „Tru.“ wurden präsentiert.

 „Raop“ aus „Rap“ und „Pop“, „Tru.“ aus dem Englischen Wort „true“ – Cro spielt gern mit Verkürzungen. Auch sein Pseudonym geht aus der Verkürzung seines Vornamens, Carlo, hervor.

Die Atmosphäre im Stadion war wunderbar. Alle sangen und tanzten mit. Der 28-jährigen Stuttgarter Superstar war zugänglich. Ab und zu ging er von der Bühne runter, gab Fans die Hand und machte Gruppenfotos.

Nach dem Hit „Traum“ waren alle Lichte aus, und Cro verließ die Bühne. Dieser Abend mit ihm war wirklich traumhaft. „Zugabe! Zugabe!“, schrien alle Zuhörer laut. Für den begeisterten Beifall dankte Cro mit fünf Zugaben. Mit „Unendlichkeit“ ging das Konzert zu Ende. Die Tränen schossen mir in die Augen. Meine Begeisterung für Cro geht nie zu Ende.

(Verfasserin: Germanistikstudentin des 3. Jahrgangs und gegenwärtig als Austauschstudentin an der Universität Bayreuth; Korrektur: C. H. Y & G. O.)

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen