Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

Das Tierkreiszeichen „Schwein“


09 April 2018 | By Song Ying | SISU

Der Tag der „Shengxiao“-Versammlung rückte immer näher. Wie gerne wollte das Schwein auch als „Shengxiao“-Tier ausgewählt werden! Aber wenn es sich seinen dicken, runden Körper anschaute, schüttelte es seinen Kopf und stieß einen schweren Seufzer aus. „Ach, was kann ich denn machen? Ich sehe nicht so mächtig wie der Tiger aus, laufe nicht so schnell wie der Hase, und habe nicht so fleißig geübt, ausdauernd zu laufen wie der Ochse. Ich kann mit ihnen gar nicht Schritt halten!“

Bis zur Nacht vor der Versammlung hatte das Schwein keine Lösung gefunden, so dass es gar nicht einschlafen konnte. Es lag unruhig im Bett und wälzte sich hin und her. „Paff!“ Als es endlich von der Schläfrigkeit überwältigt wurde, fiel es plötzlich aus dem Bett. Seine Nase stieß auf den Boden und schwoll an. „Aua! Das hat mir aber sehr wehgetan!“

So, dadurch wurde die Schläfrigkeit vertrieben. „Was mache ich jetzt? Auf keinen Fall kann ich mehr einschlafen. Warum gehe ich nicht jetzt schon los?“, dachte das Schwein.

„Das ist doch eine gute Idee“, sagte das Schwein zu sich selber. Es stand gleich auf, wusch sich und machte sich auf den Weg. Draußen war es noch pechschwarz, aber sehr angenehm. Das Schwein war fröhlich und bemühte sich, schnell zu laufen.

Es lief und lief, ohne Pause. Aber die Zeit schien noch schneller zu laufen als das Schwein. Der Morgen dämmerte. Die anderen Tiere waren auch unterwegs und überholten das Schwein eins nach dem anderen, was es immer nervöser machte. Es runzelte seine Stirn, aber so leicht aufgeben wollte es auch nicht.  Es ermutigte sich: „Ja, vielleicht habe ich da keine Chance mehr. Aber immerhin muss ich doch mein Bestes tun!“

Als der Elefant seine Worte hörte, hatte er mit ihm Mitleid und sagte zu ihm: „Wenn du möchtest, kann ich dich ein Stückchen mitnehmen.“

„Danke sehr. Das ist aber sehr nett von dir“, sagte das Schwein.

Der Elefant hob es mit seiner langen Nase auf und begann zu laufen. Das Schwein freute sich sehr. Leider wurde der Elefant kurz darauf müde und setzte das Schwein ab. Deshalb musste das Schwein wieder alleine weiterlaufen.

Eine lange Reise musste das Schwein bewältigen. Als die Sonne unterging, kam es endlich beim Himmelspalast an. Aber das südliche Himmelstor war schon geschlossen.

 „Aber wenn ich schon am Ziel bin, muss ich noch einen letzten Versuch machen.“

Es stand am Tor und bat flehend den Jadekaier, es hineinzulassen. „Eure Majestät. Gewähren Sie mir bitte diese Chance. Sehen Sie! Ich habe so eine anstrengende Reise hinter mir. Und ich habe es geschafft.“

Da das Schwein im Alltagsleben aufrichtig und freundlich war, kam es mit den anderen Tieren gut zurecht, die dann ein gutes Wort für es einlegten.

„Eure Exzellenz, ich möchte für das Schwein bürgen, dass es sehr gütig ist. Es hat in seinem Leben noch nie  etwas Böses getan“, flehte das Pferd.

„Ja, richtig! Immer hat es sein Bestes getan. Wären Sie großzügig, würden Sie es nicht vor dem Tor lassen“, sagte der Hahn.

„Bitte!“, baten die Ziege und der Hund auch für das Schwein um Gnade.

Der Jadekaiser wurde von ihren Worten bewegt und ließ das Schwein ein, das den letzten Platz zugewiesen bekam. Somit wurden die fünf Nutztiere, nämlich das Schwein, das Pferd, die Ziege, der Hahn und der Hund, die in der Land- sowie Viehwirtschaft eine wichtige Rolle spielen, alle ins „Shengxiao“-System aufgenommen.

(Verfasserin: Germanistikstudentin des 3. Jahrgangs; Korrektur: C. H. Y. & A. P.)

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@shisu.edu.cn

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen